Tikys tägliche Drolligkeiten

Da der kleine Mann uns jeden Tag auf´s die Tränen in die Augen treibt, vor lauter lustigen Taten, werden wir sie hier mal mit den Lesern teilen. 😉

Mai 2011

1. Tiky fängt regelmäßig Mäuse. Bisher haben wir ihn immer gebeten, sie wieder auszuspucken, in Hinblick auf die evtl. Wurmgefahr. Nach einem Telefonat mit einer Freundin, denken wir aber nun, dass diese Gefahr nicht so groß ist.

Gestern war es dann so weit…er hatte mal wieder eine Maus erwischt. Direkt neben dem Weg, ein Satz, ein Quietsch und er guckte mich an, mit einem Schwanz links aus den Lefzen gucken (was ja schon Komik genug wäre, eigentlich).
Ich hab ihn dann gebeten, die Maus mal auszuspucken, vorgestern hatte er nämlich ein Steak, und das rückte er nicht ganz so freiwillig raus.
Also ´ne ganze Hand voll Leckerlie gezeigt und er machte die Schnüdi auf und hat die Maus fallen gelassen. Die lebte noch.  Also hab ich ihm gesagt, nimm sie dir, viel Spaß!
Er hat sie genommen, noch mal gehappst….und als sie tot war, fallen lassen.
Also hab ich ihn noch mal ermuntert, er ist nochmal hin….und mit einem TOTAL angewiederten Blick, drüber gestiegen. „Das ist tooooot, total EKELIG, was verlangst du von mir, das kann man doch nicht essen?“

2. Ich entferne eine Zecke und lasse ihn, wie immer, dann daran riechen. Er riecht dran und schüttelt sich sofort so richtig angewiedert, wie man sich halt so spontan schüttelt, wenn man etwas total eklig findet.

Dabei fällt mir die Zecke runter. Also habe ich sie wieder vom Teppich geklaubt…Tiky wieder: Was has´n du daaaa? *riech* – Sofort wieder: *schüttel*
Das ging dann drei Mal so. 😀

3.  Ich hole das Gemüse für den Abend aus dem Tiefkühler geholt…Tiky: Was has´n du daaaa? *riech* Und dann: *schleck* *schleck* *schleck* Schleckt er nicht an der Plastiktüte rum? „Uih, fein kalt!“ 😀

Dazu muss man noch erwähnen, dass Tiky am Anfang so tat, als hätte man vor, ihn zu vergiften, wenn man ihm Gemüse anbot. 😉

Juni 2011

1. Nach seinem Abendessen wackelte der kleine Mann nochmal in die Küche um zu sehen, ob da nicht noch mehr abfällt. Die Küchentüre geht immer von selbst zu, schließt nicht komplett, lehnt sich nur an.

Weder Pascal noch Miriam sind in der Küche, also will Tiky auch wieder raus und versucht die Türe mit der Nase aufzuschubbsen. Leider stößt er sie dabei noch ein Stück weiter zu. *lach* Der Blick war sehr entsetzt und zu drollig.

Zum Glück kennt er inzwischen die Aussage „Warte, ich helfe dir!“ und so konnte Miriam den armen kleinen Mann aus der Küche befreien. Sein Blick: „Wurde aber auch Zeit!!!“

August 2011

1. Wir waren wieder zu Besuch auf dem Bauernhof unserer Freunde. Und ich (Miriam) muss gestehen, ich traue dem kleinen Mann oftmals nicht so viel zu bzw. misstraue ihm, wenn es um andere Tiere und seinen Jagdtrieb geht. *rotwerde* Ich nehme immer das Schlimmste an.

So auch mit den Hühnern, Enten und Gänsen des Bauernhofes. Er wollte UNBEDINGT mit zu denen und ich dachte natürlich: Jagdleidenschaft.

Ja, Jagdleidenschaft…auf deren Futter, das war das Einzige was Tiky an dem Federvieh interessierte. So süß, wie er das Getreidemehl aus dem Eimer klaute. 😀

2. Hach ja, der kleine Mann arbeitet ja gerne, denkt ja gerne. Aber das seine Leidenschaft für Kopfarbeit so weit geht. *kicher*

Gestern Abend, beim Wäschezusammenlegen, haben wir ein Paar Socken aufgrund eines Loches aussortiert. Wir kamen dann auf die Idee: Leckerchen rein und ab zu TikTak, soll der damit seinen Spaß haben.

Also Pascal in die Küche, Leckerchentonne AUF, Socke gefüllt und wieder zurück ins Wohnzimmer, den Hund glücklich machen. Fand er gut.

Danach sind sowohl Pascal, als auch ich ins Bad gegangen. Als ich aus dem Bad kam, vernahm ich aus dem Wohnzimmer vom Hund komische Geräusche. Ein Blick ins Wohnzimmer verriet mir, da versucht der verzweifelte Hund aus dem Messbecher aus der Futtertonne die TroFu Stückchen zu schütteln. Leider war dabei seine Schnautze immer im Weg. Ein Blick in die Küche verriet mir…er hätte es VIEL einfacher haben können…Die Futtertonne stand noch immer offen und aus der hatte er auch den Messbecher geholt. *kicher* Manchmal stellt er sich ein bißchen…dööflich an. *lach*

Aber das Bild, wie er den Messbecher mit der Schnautze schüttelt und nix rauskommt und dazu die offene Futtertonne….*kugel*

Januar 2012

Ich mein…ich weiß, dass unser Hund ´ne Nase ist, aber dass das so ne große Nase ist, das war mir noch nicht bewusst.

Ich war heute beim Zahnarzt und als ich wieder kam, lagen im Wohnzimmer die Futtertube und Tikys Clickerauto auf dem Teppich. *kopfkratze* Die lagen als ich ging noch in der Hundeschulkiste im Arbeitszimmer. Das ist Plastik, so etwas nimmt er normal nicht in den Mund. *erstauntschau*

Ob er mir damit etwas sagen wollte? Clickere mal wieder mit der Futtertube mit mir?

Sein Wunsch wird natürlich sofort erfüllt und wir haben geclickert und er war, wie immer, mit Feuereifer dabei. Der Süßknopf. *herzchenaugen*

Februar 2012

Heute müsste die Überschrift eigentlich „Tikys tägliche Dreistigkeit“ heißen.

Nachmittags gab´s bei uns Tee/Kaffee und selbstgebackene Schweineöhrchen. Tiky war ziemlich hungrig, er hatte nämlich, aufgrund Durchfalls, nur Morosche Karottensuppe zu futtern bekommen.

Als der Tee/Kaffee leer war, Schweineöhrchen waren noch übrig, musste Miriam weg und Pascal ging ins Nebenzimmer, um noch ein bißchen zu arbeiten.

Nach einer kurzen Weile vernahm Pascal aus dem Wohnzimmer ungewöhnliche Geräusche…

Der kleine Mann war auf die Sitzbank am Esstisch gestiegen und verleibte sich genüsslichst die restlichen Schweinöhren ein.

Frechhund!!!

Zwei angesabberte Öhrchen sind noch übrig…mag wer?

 

Wird fortgesetzt. 😉

Advertisements

3 Antworten zu Tikys tägliche Drolligkeiten

  1. Pingback: Tikys tägliche Drolligkeiten | Aus unserem Leben

  2. Pingback: Neue Drolligkeit hinzugefügt | Aus unserem Leben

  3. Pingback: Tiky… | Aus unserem Leben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s